Herzensgebet

Gebet ist ein Erheben von Herz und Sinn zu Gott. Immerwährendes Gebet – ist ein immerwährendes Hinwenden von Verstand und Herz zu IHM.

Das immerwährende Herzensgebet geht auf die Heilige Schrift zurück. Jesus Christus selbst lehrt, allezeit zu wachen und zu beten, unablässig zu bitten; nicht viele Worte zu machen, aber im Herzen – im Verborgenen – in Geist und Wahrheit – IN SEINEM NAMEN – zum Vater zu beten. Und der Apostel Paulus fordert auf, ohne Unterlass zu beten (1. Thessalonicher 5, 17).
Man fragt sich, ist das überhaupt möglich? Und wie ist es zu erfüllen? Tatsächlich ist es durchaus möglich und für ein echt christliches Leben unentbehrlich. Denn die begnadete Zwiesprache mit Gott im Gebet bildet den Pulsschlag der Menschenseele. Seit dem Urchristentum erstrebten die Gottsucher diesen steten lebendigen Umgang mit Gott und wandten sich in kurzen, häufigen Anrufen immer wieder innig und gesammelt an Ihn. Die im Geiste Erfahrenen fanden unter solchen kurzen Anrufen das einfachste und zugleich wirksamste Mittel zum immerwährenden Gebet in dem sogenannten JESUS-Gebet, oder dem an JESUS CHRISTUS gerichteten Gebet des Zöllners im Tempel, mit dem Wortlaut:

HERR JESUS CHRISTUS, SOHN GOTTES, ERBARME DICH MEINER.

Dieses Gebet enthält alle Elemente echten Gebetes:
Preis, schmerzliche Selbsterkenntnis und Bitte um Heil. Es ist besonders geeignet, immerwährend den Sinn auf Christus zu lenken, im Bewusstsein seiner Gegenwart zu leben und das Herz für IHN zu erwärmen. In seiner Schlichtheit und Kürze ist es jedem zugänglich, und lässt sich jederzeit, an jedem Ort und bei jeder Tätigkeit verrichten.
Das JESUS-Gebet dient zur inneren Unterweisung im immerwährenden Herzensgebet. Die Kundigen leiten den Suchenden – neben einem Leben nach dem Evangelium – streng methodisch vom einfachen, mündlichen Gebet des Anfängers zum begnadeten, selbsttätigen Gebet Fortschreitender. Dieser Weg führt durch mehrere Stufen: das Wortgebet; das aufmerksam-verständige Gebet; das verständige-innige Gebet des Gemütes und schließlich das immerwährende Herzensgebet.
Auf jeder Stufe wächst die Gemeinschaft mit Jesus Christus. Ein Leben in GOTT-Gegenwart weckt geistige Regungen: wachsende Ehrfurcht, schmerzlichste Selbsterkenntnis bei Bewusstsein der eigenen Verlorenheit, das Erfahren vergebender Güte und die Liebe zu Gott. Der Mensch eifert darum, den Willen Gottes zu erfüllen. Dagegen erhebt sich seine Selbstsucht, die er in unsichtbarer Fehde bekämpft. Auf diesem Wege reinigt sich sein Inneres und ihm wird Herzenserkenntnis, bei verfeinertem Gewissen, Güte und Selbstbemeisterung verliehen. Das Wesen und Ziel des Herzensgebetes ist das Erlangen der Gnade HEILIGEN GEISTES – als reale Erfahrung. Denn das christliche Leben ist ein begnadetes.

Heidi Baker(iris global) spricht in Liebe oft davon, daß wir als sogenannte westliche Christen zu kleine Herzen und zu große Köpfe haben. Das heißt wir als Christen wissen alles über das Wort Gottes, mehr als je eine Generation zuvor, haben aber keine Kraft im Herzen IHN zu lieben, seine Gebote zu halten, seine Wege zu gehen, in IHM zu bleiben bzw. unser kleines Leben ganz hinzugeben. In diesem Seminar lernen wir durch Gottes Gnade aus dem Kopf ins Herz zu gelangen. Heidi Baker hat uns auch anvertraut daß sie unter anderem auch das Herzensgebet lieb hat und betet. 

Herzensgebetseminar  hier klicken 

Bücher, die hilfreich sind: 

Das immerwährende Herzensgebet......... von Alla Selawry 

Wahrheit: Man erzählt daß Gott selbst einmal Rat suchte bei seinen Engeln und sagte: Wo könnte ich mich am Besten verstecken um von den Menschen gesucht und gefunden zu werden? Einige sagten, in der Tiefe des Ozeans, andere auf dem höchsten Berggipfel, wieder andere, auf der erdabgewandten Seite des Mondes oder auf einem fernen Stern. Sagte einer der Engel: Verbirg dich im menschlichen Herzen, das ist der letzte Ort, an den die Menschen denken werden.

 

März 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Christliche Bewegung
Gnadenstrom